Hubertusmesse in Hohenstadt der Es-Hornbläser

Eine stimmungsvolle Hubertusmese in der Wallfahrtskirche Mariä Opferung spielten die Es-Hornbläser der KJV Göppingen am 19.10.2019.

Erstellt am 23.10.2019

In dem überaus jagdlich prächtig geschmückten Gotteshaus zeigten die Bläser unter Leitung Ihres Obmann und Dirgenten, Berndt Schuhmacher,ihr Können im Umgang mit dem Parforcehorn.

Stilvoll umrahmt wurde der Gottesdienst von den Bläsern der Gruppe „Ralley Württemberg“, die mit ihren in D gestimmten „Tromp de chasse“ mit dem Einzug der Bläser eröffneten.

Geleitet wurde die Messe von Pfarrer Athanasius von Werdon, der aus alter Freundschaft zu dem Raum Ellwangen sich extra vom Kloster Melk, Österreich, nach Hohenstadt bemüht hatte. In seiner stimmgewaltigen Predigt erinnerte er an den langen Irrweg des Heiligen Hubertus, der letztlich Gottes Auftrag annahm, das Leben und die Natur zu schützen, zu hegen und zu bewahren. Dies sei auch der Auftrag der heutigen Jäger, die durch unwissende Jagdgegener immer häufiger in ihrem Tun , angefeindet werden.

Patricia Gräfin Adelmann von Adelmannsfelden bat in den Fürbitten für ein gutes Gelingen der nun startenden Drückjagdsaison und erinnerte an die verstorbenen Jäger. Nach dem Sanctus durch die Es-Hornbläser und dem Schlussmarsch von Ralley Württemberg dankte der Vorsitzende der Kirchengemeinde dem Geistlichen, den Bläsern und Besuchern , sowie den vielen Helfern, die diese Messe zu einem denkwürdigen Ereignis verholfen hatten.

Zum gemütlichen Abschluss traf man sich im gegenüberliegenden Gemeindehaus, wo man bei einem guten Glas Wein den Abend Revue passieren lies und Ralley Württemberg noch einmal die Hörner erklingen liesen.

Wir ,die Es-Hornbläser der KJV Göppingen , danken Nikolaus Graf Adelmann von Adelmannsfelden und seine Familie, das wir diesen Abend mitgestalten durften!

Erstellt am 23.10.2019
Zurück zur Übersicht